Biografie

Der amerikanische Tenor Robert Watson, geboren in Kansas City, gab sein Bühnendebüt als Brabantischer Edler in LOHENGRIN an der San Francisco Opera. In der folgenden Spielzeit kehrte er an die San Francisco Opera zurück, wo er Henry Cox in der Uraufführung von Pickers DOLORES CLAIBORNE sang. Als Filene-Young-Artist ging er an die Wolf Trap Opera, wo er Pinkerton / MADAMA BUTTERFLY zusammen mit dem National Symphony Orchestra interpretierte, Begearss in Coriglianos THE GHOSTS OF VERSAILLES, die Titelpartie in Milhauds LE PAUVRE MATELOT sowie Remendado / CARMEN. Solistisch wirkte er in Beethovens 9. Sinfonie zusammen mit dem Philadelphia Orchestra und gab einen Liederabend im Rahmen der Phillips Collection. Watson war Stipendiat des Palm Beach Opera Young Artist Programs, wo er u. a. als Nissen in Moores ENEMIES, A LOVE STORY sang, als Remendado in CARMEN sowie als Brighella in ARIADNE AUF NAXOS. Es folgte ein Stipendium beim Merola Opera Program des Opera Santa Barbara Studio. So sang er The Male Chorus / DIE SCHÄNDUNG DER LUCRETIA, Spoletta / TOSCA sowie Nika Magadoff in Menottis THE CONSUL.

Mit der Saison 2016/2017 wechselte er als Stipendiat des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin an die Bismarckstraße, wo er u. a. als 1. Geharnischter / DIE ZAUBERFLÖTE, Bois-Rosé und Valet / DIE HUGENOTTEN, Grigorij Otrepjew / BORIS GODUNOW sowie Ismaele / NABUCCO zu erleben war, ferner hat er sein Rollendebüt als Don Jose / CARMEN an der Fort Worth Opera gegeben.

In der Spielzeit 2017/2018 debütiert er an der DOB als Erik/ DER FLIEGENDE HOLLÄNDER sowie als Cavaradossi/ TOSCA - außerdem hat ihn Lille für Ismaele in NABUCCO und Montpellier und Washington für Cavaradossi in TOSCA verpflichtet.

Im Konzertbereich ist er schon häufig mit dem Tenorsolo in der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven zu hören gewesen, zuletzt mit dem Kansas City Symphony Orchestra, in der nahen Zukunft wird er auch das Verdi Requiem seinem Repertoire hinzufügen.

Robert Watson gewann zahlreiche Wettbewerbe, darunter den Campbell/Santeramo-Award des Opera Index Competition 2015, den dritten Preis beim Gerda Lissner Competition 2016 sowie den zweiten Preis beim Irene Dalis Award 2014. Zweimal war er Richard F. Gold-Stipendiat der Shoshana Foundation, darüber hinaus war er Catherine Filene Shouse Education-Stipendiat und zweimaliger Finalist der Metropolitan Opera National Council Auditions. Er studierte am San Francisco Conservatory und an der Oklahoma City University.

Künstler Website

www.robertwatsontenor.com 

Management

Germany, Austria and German Switzerland

Artist Manager
 
 
 
 
Natascha van Randenborgh
Associate Director
natascha@orlob.net 
Mobil: +49-173-7 76 88 20

Repertoire

Repertoire Konzert

Beethoven 9. Sinfonie
Verdi Requiem
 

Repertoire Oper

Bizet Carmen Don Jose
Britten The Rape of Lucretia Male Chorus
  Peter Grimes Peter Grimes
  Billy Budd Captain Vere
Corigliano Ghosts of Versailles Begearss
Janacek Jenufa Laca
Massenet Werther Werther
Mussorgsky Boris Godunow False Dimitry
Offenbach Les Contes d'Hoffmann Hoffmann
Puccini La Bohème Rodolfo
  La rondine Ruggero
  Madama Butterfly Pinkerton
  Tosca Cavaradossi
  Il Tabarro Luigi
Strauss, J. Die Fledermaus Alfred
Strauss, R. Ariadne auf Naxos Bacchus
  Der Rosenkavalier Ital. Sänger
Tschaikowski Eugen Onegin Lenski
Verdi La traviata Alfredo
  Macbeth MacDuff
  Nabucco Ismaele
  Rigoletto Il Duca
  Don Carlo Don Carlo
  Un ballo in maschera Gustavo
  Simon Boccanegra Gabriele Ardono
Wagner Der fliegende Holländer Erik

News

Dagmar Manzel und Robert Watson live beim Classic Open Air Berlin
Seit Jahren gehört das Classic Open Air im Herzen Berlins zum festen Bestandteil der sommerlichen Musiklandschaft und lockt mit genreübergeifendem Hörgenuss tausende Besucher auf den Gendarmenmarkt.
Zu Ehren des 100. Geburtstags des Deutschen Filmorchesters Babelsberg stehen Dagmar Manzel und Robert Watson am 05. Juli (19:30) zusammen mit Stars aus Rock, Pop und Klassik wie Peter Maffay, Cassandra Stehen und Joja Wendt auf der farbenfroh erleuchteten Bühne vor dem Konzerthaus.
Mit dem „Geburtstagkind“ und unter der Leitung von Robert Reimer werden die schönsten Melodien der großen Hollywood-Blockbuster, Titel aus Ufa- und DEFA-Zeiten, aber auch Rock- und Pop-Songs sowie weltberühmte Werke aus Klassik und Oper gespielt. Der Abend findet seinen gebührenden Ausklang mit einem großen Feuerwerk.

Das Konzert wird zudem am 18.07. um 20:15 im rbb Fernsehen ausgestrahlt.
Für mehr Informationen rund um die Veranstaltung:
programm.ard.de/... 
Download (High Resolution) 
X
loading...