Biografie

Lothar Odinius gehört zu den gefragtesten Konzert- und Oratoriensängern. Mit einem Repertoire vom Barock bis in die Gegenwart hat er sich international einen Namen gemacht. Er ist regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals und in allen wichtigen Konzertsälen von Berlin, Wien, Mailand, London bis New York. Er arbeitet mit Dirigenten wie Ivor Bolton, Adam Fischer, Emmanuelle Haïm, Nikolaus Harnoncourt, Thomas Hengelbrock, Philippe Herreweghe, Andrew Manze, Sir Neville Marriner, Marc Minkowski, Kirill Petrenko, Hans-Christoph Rademann, Helmuth Rilling, András Schiff, Peter Schreier, Andreas Spering, Christian Thielemann und Franz Welser-Möst zusammen.
 
Gleichermaßen ist er auf der Opernbühne zuhause und war bereits an den renommiertesten Häusern wie dem Opernhaus Zürich, dem Royal Opera House Covent Garden, der Opéra National de Paris, in Schwetzingen, in Glyndebourne und den Bayreuther Festspielen zu Gast. Schwerpunkt seines Repertoires bilden dabei alle großen Mozart-Rollen, vom lyrischen Tamino bis zum dramatischeren Idomeneo.
 
Einige Höhepunkte der Spielzeit 2016/17 waren Herzog Guido von Urbino/Eine Nacht in Venedig an der Opéra de Lyon, Monteverdis Il ritorno d’Ulisse in patria/Giove u. Anfinomo unter Emmanuelle Haïm am Théâtre des Champs-Élysées, Froh/Das Rheingold unter Thomas Hengelbrock und mit der NDR Elbphilharmonie in Hamburg, Dortmund und Baden-Baden, Bachs Johannes Passion in Paris ebenfalls unter Thomas Hengelbrock, Haydns Schöpfung/Uriel unter Sir Roger Norrington in Kiel,  Schuberts Winterreise in der kammermusikalischen Fassung in Lissabon, Werke von Telemann und Händel in der Dresdner Semperoper, Mahlers Das klagende Lied in Madrid sowie zuletzt Mozarts c-moll Messe unter Bernard Labadie am Wiener Konzerthaus.

Auch in der Spielzeit 2017/18 ist Lothar Odinius auf der Opern- und der Konzertbühne zu erleben. Auf dem Plan stehen u.a. Beethovens Missa solemnis unter Steven Sloane im Rahmen der Ruhrtriennale, seine Rückkehr an die Elbphilharmonie mit Mozarts Requiem und mit Chefdirigent Thomas Hengelbrock am Pult, Haydns Schöpfung ebenfalls mit Thomas Hengelbrock und dem Balthasar-Neumann-Chor in Dortmund, Luxemburg, Baden-Baden, Hannover und Düsseldorf sowie im Opernbereich Herzog Guido von Urbino/Eine Nacht in Venedig in der Inszenierung von Peter Langdal in Graz und Tito/La clemenza di Tito in Gent und Antwerpen.  

Künstler Website

www.lotharodinius.com 

Management

General Management

Artist Manager
 
 
 
 
Natascha van Randenborgh
Associate Director
natascha@orlob.net 
Mobil: +49-173-7 76 88 20

Repertoire

Repertoire Konzert

Arnecke Auf dem Wasser zu singen
Bach, J.S. Christen, ätzet diesen Tag
  Dazu ist erschienen
  Himmelfahrtsoratorium
  Johannes-Passion
  Kantaten
  Magnificat
  Matthäus-Passion
  Messe h-moll
  Missa in F BWV 233
  Osteroratorium
  Süßer Trost, mein Jesus kömmt
  Unser Mund sei voll Lachens
  Weihnachtsoratorium
Beethoven 9. Sinfonie
  An die ferne Geliebte op. 98
  Messe in C-dur
  Missa Solemnis
Brahms Liebesliederwalzer op. 52
Britten Canticle I
  Canticle II
  Canticle III
  Les Illuminations
  On this island
  Serenade op. 31
Bruckner f-moll-Messe
  Te Deum
Distler Die Weihnachtsgeschichte
Elgar King Olaf
  The Kingdom
Glass 5th Symphony
Haydn Cäcilienmesse
  Die Jahreszeiten
  Die Schöpfung
  Heiligmesse
  Paukenmesse (Missa in tempore belli)
  Salve Regina
  Schöpfungsmesse
  Theresienmesse
Henze König Hirsch
Händel Das Alexanderfest
  Der Messias
  Dixit Dominus
  Il trionfo del Tempo e del Disinganno
  Israel in Ägypten
  Jephta
  Judas Macabäus (+ English)
  Psalmkantate 1
  Solomon
Johnson Bonhoeffer-Oratorium
Kodaly Te Deum
Martin Et in terra pax
Mendelssohn 95. Psalm
  Christus op.97
  Die erste Walpurgisnacht
  Elias
  Lobgesang
  Paulus
  Sinfonie Nr.2, Lobgesang op.52
  Wie der Hirsch schreit
Mozart Ave verum corpus
  Der Messias
  Die Schuldigkeit des ersten Gebots
  Konzertarien
  Krönungsmesse
  Messe in c-moll; KV 427 (417a)
  Missa Solemnis in C
  Per pieta, non ricercate
  Requiem
Orff Carmina Burana
  Catulli Carmina
  Trionfo di Aphrodite
Rossini Petite Messe solennelle
Saint-Saens Oratorio de Noe 1
Schmidt Das Buch mit sieben Siegeln
Schubert Die Schöne Müllerin
  Die Zauberharfe D 644
  Lazarus oder Die Feier der Auferstehung D 689
  Messe As-Dur
  Messe B-dur
  Messe Es-dur
  Stabat Mater D 383
Schumann Das Paradies und die Peri
  Der Rose Pilgerfahrt
  Liebesfrühling
  Myrthen
  Tragödie
Schütz Musikalische Exequien SWV 279 281
Strawinsky Cantata
  Messe (1948)
  Pulcinella
Vivaldi Magnificat
Weill Berliner Requiem
Wolf Italienisches Liederbuch
Zender Schuberts Winterreise
 

Repertoire Oper

d'Albert Die toten Augen Hirt
Benda Il buon marito Bazzotto
Britten Ein Sommernachtstraum Flute
Cavalli L´Ormindo Erice
Händel Jephtha Jephtha
Haydn La vera costanza Marquis Ernesto
  L' isola disabitata Gernando
  Philemon und Baucis Philemon
Hoffmann Aurora Philarcus
Jommelli Il Vologeso Lucio Vero
Mendelssohn Der Onkel aus Boston Theodor
Monteverdi Il ritorno d'Ulisse in patria Giove
Mozart Bastien und Bastienne Bastien
  Così fan tutte Ferrando
  Don Giovanni Don Ottavio
  Entführung aus dem Serail Pedrillo
  Idomeneo Arbace
    Idomeneo
  Il Re Pastore Agenore
  La clemenza di Tito Tito
  Lucio Silla Silla
  Zauberflöte Tamino
Nicolai Die lustigen Weiber Fenton
Puccini Tosca Spoletta
Schubert Alfonso und Estrella Alfonso
  Claudine von Villa Bella Carlos
    Rugantino
  Die Verschworenen Udolin
  Fierrabras Ogier
Sondheim A Little Night Music Henrik
Steffani Niobe, regina di Tebe Tiberino
Strauss, J. Der Zigeunerbaron Ottokar
  Eine Nacht in Venedig Duc Guido
Strauss, R. Capriccio Flamand
Strawinsky Renard Tenor
  Rossignol Fischer
Verdi La traviata Gaston
  Rigoletto Matteo Borsa
Wagner Das Rheingold Froh
  Parsifal 4.Knappe
  Tannhäuser Walther von der Vogelweide
  Tristan und Isolde Hirt
    Junger Seemann
Weill Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny
  Der Lindberghflug Lindbergh
  Die sieben Todsünden 2. Sohn
Zender Don Quijote de la Mancha Cardenio
 

Discografie

Villa-Lobos "Symphony No 10 Amerindia"
Erschienen Februar 2008 bei Naxos of America

SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
SWR Vokalensemble Stuttgart
Carl St. Clair

Odinius / Böhm / Linn

Wolfgang Amadeus Mozart "Lucio Silla"
Erschienen Mai 2008 bei DaCapo

The Danish Radio Sinfonietta 
Adam Fischer

Lothar Odinius / Simone Nold / Kristina Hammarström

Wolfgang Amadeus Mozart "Der Schauspieldirektor"
Erschienen Juli 2008 bei Phoenix

Deutsches Symphonie-Orchester 
Sir Neville Marriner

Noemi Nadelmann / Ofelia Sala / Lothar Odinius / Carsten Sabrowski /
Otto Schenk


Franz Lehár "Der Sterngucker"

Erschienen März 2004 bei CPO

Deutsche Kammerakademie Neuss
Johannes Goritzki

Rohrbach / Sturludòttir / Wörle / Odinius / Köhler 

Niccolò Jommelli  "Il Vologeso"
Erschienen September 1998 bei Orfeo

Stuttgarter Kammerorchester
Frieder Bernius

Waschinski / Odinius / Rossmanith / Schneiderman / Taylor / Bach

"Verdi Heroines"
Erschienen September 1995 bei Orfeo

Bayerisches Staatsorchester 
Dietrich Fischer-Dieskau

Julia Varady / Lothar Odinius

 
Weitere Aufnahmen finden Sie hier: 

lotharodinius.com/homepage/deutsch/audio.htm 

News

Haute Couture. Operettenzauber in Graz und auf Tour mit Haydns Schöpfung
Derzeit ist Lothar Odinius in Peter Langdals Inszenierung von Eine Nacht in Venedig als Herzog Guido von Urbino an der Oper Graz zu erleben. Die Koproduktion mit der Opéra de Lyon erfreute sich größter Beliebtheit und der Erfolg wird sich mit Sicherheit auch im nächsten Jahr fortsetzen. Kommende Vorstellungen: 17./20./22./31. Dezember; 10./19./24. Januar; 15. Februar sowie 02. März.
Anschließend steht er in der Neuproduktion La clemenza di Tito in der Titelrolle auf den Opernbühnen in Gent (06./08./11. und 13. Mai) und Antwerpen (23./25./27./30.05 sowie 01./03. Juni). In Michael Hampes Produktion übernimmt Stefan Montanari die musikalische Leitung.
Im Konzertbereich wird Lothar Odinius als Uriel in Haydns Die Schöpfung mit dem Balthasar-Neumann-Chor und Thomas Hengelbrock am Pult in folgenden Städten zu hören sein: Dortmund (02.02.), Luxemburg (03.02.), Baden-Baden (04.02.), Hannover (05.02.) und Düsseldorf (06.02.)

Presse

 

Mozart Requiem / Elbphilharmonie Hamburg / 09.10.17 / abendblatt.de


"das ließ niemanden im Saal kalt" 

Mozart Requiem / Elbphilharmonie Hamburg / 09.10.17 / welt.de


"ein wahres Exklusivensemble" 

Die Geisterbraut / Konzerthaus Berlin / 27.10.16 / kulturradio.de


"betörend, perfekt, wunderbar sprachlich gestaltet" 

Elias / Konzerthaus Dortmund / 29.01.16 / bachtrack.com


 "Ein sehr starker Obadja" 
Download (High Resolution) 
X
loading...