Tobias Berndt · Vita · English englishgermanfrench

www.tobiasberndt.com

Tobias Berndt, a native of Berlin, began his musical education with the Kreuzchor in Dresden, completing his studies with Hermann Christian Polster in Leipzig and Rudolf Piernay in Mannheim. He then also studied with Dietrich Fischer-Dieskau and Thomas Quasthoff, and several scholarships and international awards were conferred on him. He was a prizewinner at the “International Brahms Contest” in Pörtschach, as well as at the “Cantilena International Contest” in Bayreuth and the “Das Lied – International Song Competition” in Berlin.
As an established concert singer, he recently worked with such conductors as Hans Christoph Rademann, Philippe Herreweghe, Helmuth Rilling, Christoph Spering, Michael Sanderling, Andrey Boreyko, Teodor Currentzis and Andrea Marcon, performing at the Philharmonie Berlin, Tonhalle Zurich, Concertgebouw Amsterdam, Gewandhaus Leipzig and Hercules Hall in Munich.
Mr. Berndt has also been a frequent guest at major international Festivals, such as the Prague Spring Festival, the Festival de la Chaise-Dieu, the Leipzig Bach Festival, the Handel Festival in Halle and the Rheingau Music Festival.
He toured several times not only within Europe, but in the USA, South Africa, Russia, Asia and South America as well, performing with Collegium Vocale Gent under the baton of Philippe Herreweghe, and with the RIAS Chamber Choir, conducted by Hans-Christoph Rademann. Most recently, he was also engaged in concerts with the Orchestre National Bordeaux Aquitaine under Kwamé Ryan, with the Berlin Konzerthaus Orchestra under Marcus Creed, and with La Cetra Baroque Orchestra under Andrea Marcon.
Tobias Berndt has appeared in a number of opera productions, performing such roles as Wolfram in Tannhäuser at the Teatr Wielki in Poznan (Poland), Argante in Handel's Rinaldo at the National Theatre in Prague, Don Alfonso in Mozart’s Così fan tutte in Perm (Russia) under Teodor Currentzis. During the 2011/12 season, he took part in the Wagner Cycle’s concert productions of Die Meistersinger and Tristan with the Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, both under the direction of Marek Janowski. In the 2012/13 season he also performed the role of Aeneas in Purcell’s Dido and Aeneas with Simone Kermes, conducted by Teodor Currentzis again.
Mr. Berndt firmly established himself as one of the finest Lieder interpreter. Together with the pianist Alexander Fleischer, he has been invited at the Bergen Festival (Norway), the Festspielhaus in Baden-Baden, the Musikverein in Vienna and the Lucerne Festival, and in 2013, for the first time, at the Heidelberg Spring Festival performing Brahms' Die Schöne Magelone with Thomas Quasthoff as Narrator.
His versatile artistic work is documented by an extensive discography.


2013/14

Tobias Berndt · Vita · German englishgermanfrench

Der gebürtige Berliner Tobias Berndt begann seine musikalische Ausbildung im Dresdner Kreuzchor und studierte bei Hermann Christian Polster in Leipzig und bei Rudolf Piernay in Mannheim. Zu seinen Lehrern gehören außerdem Dietrich Fischer-Dieskau und Thomas Quasthoff.
Mehrfach mit Stipendien und Preisen internationaler Wettbewerbe ausgezeichnet, ging er als 1. Preisträger beim Brahms-Wettbewerb in Pörtschach sowie beim Cantilena Gesangswettbewerb in Bayreuth hervor und gewann „Das Lied – International Song Competition“ in Berlin.
Als etablierter Konzertsänger arbeitete er in jüngster Zeit mit Dirigenten wie Hans Christoph Rademann, Philippe Herreweghe, Helmuth Rilling, Christoph Spering, Michael Sanderling, Andrey Boreyko, Teodor Currentzis und Andrea Marcon zusammen und sang Konzerte u.a. in der Berliner Philharmonie, der Tonhalle Zürich, dem Concertgebouw Amsterdam, im Leipziger Gewandhaus und im Herkulessaal München. Tobias Berndt gastierte bei bedeutenden Festivals wie dem Prager Frühling, dem Festival de la Chaise-Dieu, dem Leipziger Bachfest, den Händel-Festspielen Halle und dem Rheingau Musik Festival. Tourneen führten ihn mehrfach in die USA, nach Südafrika, Russland, Asien und Südamerika und regelmäßig ins europäische Ausland – zuletzt u.a. mit dem Collegium Vocale Gent unter Philippe Herreweghe, dem RIAS -Kammerchor unter Hans Christoph Rademann. In Konzerten war er ausserdem mit dem Orchestre National Bordeaux Aquitaine unter Kwamé Ryan, mit dem Konzerthausorchester Berlin unter Marcus Creed und mit dem La Cetra Barockorchester unter Andrea Marcon zu hören.
Opernengagements führten ihn als Wolfram in Wagners Tannhäuser an das Teatr Wielki in Posen/Polen und als Argante in Händels Oper Rinaldo an das Nationaltheater Prag – in der Saison 2011/2012 wirkte er beim konzertanten Wagner-Zyklus des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin in den Meistersingern und im Tristan unter Marek Janowski mit, als Don Alfonso in Mozarts Così fan tutte unter Teodor Currentzis wurde er für ein Gastspiel nach Russland verpflichtet. Unter Teodor Currentzis singt er in der Saison 2012/13 den Aeneas an Seite von Simone Kermes in Dido und Aeneas.
Tobias Berndt ist ein gefragter Liedinterpret. Zusammen mit seinem Pianisten Alexander Fleischer debütierte er 2009/2010 bei den Festspielen in Bergen (Norwegen), im Festspielhaus Baden-Baden, im Wiener Musikverein, beim Lucerne Festival und in 2013 erstmals beim Heidelberger Frühling mit Brahms‘ Die Schöne Magelone mit Thomas Quasthoff als Sprecher.
Eine umfangreiche Discografie dokumentiert seine vielseitige künstlerische Tätigkeit.

2013/14

Tobias Berndt · Vita · French englishgermanfrench